Meldung „Brand Gebäude klein“

Einsatzort Lichtenhain. Es wurde zu einem ausgelösten Heimrauchmelder alarmiert. Mehrere Freiwillige Feuerwehren wurden alarmiert. Mit der Drehleiter wurde von außen durch die Fenster kontrolliert, ob eine Verrauchung im Innern festzustellen sei, was sich nicht bestätigte. Nach der Türöffnung wurde der Heimrauchmelder ausgeschaltet. Einsatzende: 21:33 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/5
insgesamt fünf Atemschutzgeräteträger (AGT)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einsätze

Meldung „Brand Gebäude groß“

Einsatzort Jena-Lobeda. Kellerbrand. Die Berufsfeuerwehr Jena und ausreichend viele Kräfte waren vor Ort, sodass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Jena-Winzerla zur Sitzbereitschaft zur Stadtabsicherung geschickt wurde. Der GW Logistik blieb an der Brandeinsatzstelle. Einsatzende 5:14 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/8; GW Logistik: 1/1
insgesamt sechs Atemschutzgeräteträger (AGT)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einsätze

Meldung „Personen im Wasser“

Einsatzort Jena-Göschwitz. Es wurden zwei herrenlose Kleiderhaufen am Saaleufer gemeldet und keine dazugehörigen Personen seit längerer Zeit in Sicht. Polizei, Berufsfeuerwehr Jena und mehrere Freiwillige Feuerwehren waren vor Ort. Der RW wurde samt Boot zur Wasserrettung angefordert. Einsatzabbruch auf Anfahrt, da Personen wohlbehalten zurückgekehrt waren. Einsatzende 18:33 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: RW: 1/3; LF/20: 1/6
insgesamt sechs Atemschutzgeräteträger (AGT)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einsätze

Meldung „Hilfe Gas“

Einsatzort: A4, Fahrtrichtung Dresden. Mehrere PKW waren aufeinander gefahren; darunter ein Fahrzeug mit Gasantrieb. Die Berufsfeuerwehr und mehrere Freiwillige Feuerwehren waren vor Ort. Es stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt und ausgelaufene Flüssigkeiten aufgenommen. Einsatzende 11:16 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/3; RW: 1/2
insgesamt vier Atemschutzgeräteträger (AGT)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einsätze

Meldung „Brand Gebäude klein“

Einsatzort Jena-Zwätzen. In einer Wohnung löste ein Küchenbrand den Rauchmelder aus. Das Feuer griff bereits auf Mobiliar über. Der Bewohner konnte sich selbst ins Freie retten und musste wegen Rauchvergiftung in die Klinik. Eintreffende Kräfte konnten den Brand schnell löschen; Winzerla war für den Wechsellader Atemschutz und den Gerätewagen Logistik zur Einsatzstelle gerufen worden, weitere Kameraden leisteten Sitzbereitschaft zur Stadtabsicherung. Einsatzende 04:58 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/6; Wechsellader Atemschutz: 1/3; GW Logistik: 1/1; RW: 0/1
insgesamt acht Atemschutzgeräteträger (AGT)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Einsätze