Meldung „Öl auf Wasser“

Einsatzort Stadtmitte. Noch im Gerätehaus die Meldung „Einsatz-Abbruch wegen Fehlalarm“. Einsatzende 09:30 Uhr.

Einsatzstärke der FFW Winzerla: 13 Kameraden
insgesamt neun Atemschutzgeräteträger (AGT)

Meldung „Gefahrgut“

Einsatzort Jena-Maua. Im Gerwerbegebiet wurde von einer Firma eine Explosion gemeldet. Die Berufsfeuerwehr Jena und mehrere freiwillige Feuerwehren wurden alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass mehrere Gefahrenstoffe miteinander reagiert hatten und sich ein weiterer unbekannter Stoff gebildet hatte. Für Messungen und Erkundungen mussten die Kameraden Chemikalien-Schutzanzüge anziehen. Der Raum wurde anschließend versiegelt und für die Reinigung und genaue Feststellung der Stoffe an eine Spezialfirma übergeben. Einsatzende um 12:30 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/7
insgesamt sechs Atemschutzgeräteträger (AGT)

Meldung „Kleinbrand“

Einsatzort Jena-Ammerbach. Anrufer meldete brennende Hecke. Vor Ort wurden zwei brennende Schuppen festgestellt. Die Berufsfeuerwehr Jena und die Freiwillige Feuerwehr Jena-Winzerla konnten den Brand schnell löschen. Einsatzende 20:22 Uhr.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/7
insgesamt fünf Atemschutzgeräteträger (AGT)

Meldung „ausgelöste Brandmeldeanlage“

Einsatzort Lobeda. Rauchentwicklung in einem Studentenwohnheim. Mehrere freiwillige Feuerwehren wurden alarmiert. Nach Evakuierung und Belüftung des Gebäudes konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Ursache des Rauchs war angebranntes Essen. Einsatzende um ca. 18:30.

Fahrzeuge und Einsatzstärke der FFW Winzerla: LF/20: 1/5
insgesamt vier Atemschutzgeräteträger (AGT)

Menü schließen